Wir werden im Licht der DSGVO vieles neu betrachten und bewerten müssen

Wir werden im Licht der DSGVO vieles neu betrachten und bewerten müssen

 

Datenschutz in der Schule


Der Bayerische Rundfunk berichtet am 12.07.18, dass Eltern wegen eines veröffentlichten Klassenfotos, auf dem auch ihr Sohn zu sehen ist, vor dem Verwaltungsgericht Augsburg klagen. Sie wollen es nicht hinnehmen, dass die Schule, trotz abweichender Datenschutzerklärung der Eltern, ein Klassenfoto, dass auch ihren Sohn abbildet, in einem Jahresbericht veröffentlicht hat. Obwohl die Schule den Verstoß zugegeben und sich entschuldigt haben soll, nahmen die Eltern die Klage nicht zurück, sondern lassen gerichtlich feststellen, dass die Veröffentlichung durch die Schule rechtswidrig erfolgte. Zudem verfolgen die Eltern das Ziel, umfassend Auskunft über die von der Schule über ihren Sohn und sich selbst gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Ein bis heute eher ungewöhnlicher Vorgang aber die Zeiten ändern sich erkennbar. Das gar nicht so neue Datenschutzrecht der EU hat ungeahnte Folgen auch für Schulen und damit auch für die im LSFH e.V./RTSV vernetzten Kita-, Schul- und Fördervereine. Die intensive Beschäftigung mit der Umsetzung der DSGVO in den Vereinen und an Schulen zwingt auch die im LSFH e.V./RTSV vernetzten Hamburger Vereine dazu, althergebrachte Denk- und Verhaltensmuster auf den Prüfstand zu stellen.

Wie die extrem angestiegenen Beratungsanfragen an den LSFH e.V./RTSV der letzten acht Monate zum Thema DSGVO eindrucksvoll belegen, ist die massive Präsenz des Datenschutzes in der Gesellschaft bereits zu einer Initialzündung für eine grundlegende Selbstreflexion über das Verhältnis der Vereine zu Schule, zu ihren Mitgliedern und ihrem lokalen Umfeld geworden.

Man mag die sehr belastenden Veränderungen im Datenschutz bejammern, wir müssen aber erkennen, dass sie uns eine einmalige Chance für eine Neuordnung und Neuausrichtung unseres Verhältnisses zu Schule und unserer tägliche Arbeit bieten.

RA|DSB Kai Böttger

LSFH e.V.
2. Vorsitzender

Weiterlesen

Copyright

© https://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/klage-wegen-klassenfoto-eltern-und-behoerden-legen-datenschutz-streit-bei-100.html

Jugendkonferenz youcoN

               

Jugendkonferenz youcoN

Nach dem Erfolg im letzten Jahr geht die Jugendkonferenz youcoN in die nächste Runde. Gemeinsam. Zukunft.Leben! ist das diesjährige Motto. Vom 4. bis 7. Oktober werden 150 junge Menschen nach Wolfsburg eingeladen, um tolle Ideen für die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aus der Sicht junger Menschen zu entwickeln. Ihre Ansprechperson bei Rückfragen wäre Julian Knoop.  Die Idee vom NAP ist es, dass in Deutschland Bildung zu Bildung für nachhaltige Entwicklung wird. Dafür enthält er 130 Ziele und 349 Empfehlungen, wie das passieren kann. So soll z. B. in Schulen oder in der Ausbildung über Nachhaltigkeit geredet werden. Insgesamt hat der NAP 138 Seiten. In ihm NAP steht auch, dass sich junge Menschen beteiligen können. Und dass eure Meinung wichtig ist. Einmal steht da, warum ihr mitgestalten könnt. Und einmal wie ihr das macht. Unter der Leitung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben Menschen aus über 350 Organisationen aus der Gesellschaft, Politik, Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft einen Aktionsplan ausgearbeitet. Er nennt sich Nationaler Aktionsplan (NAP).

Weiterlesen

Copyright

© Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung durch "Stiftung Bildung Berlin"

Neue ZiviZ Publikation "Vereine, Stiftungen und Co: Die neuen Bildungspartner?"

 

Liebe Community des "Runden Tisch der Schulvereine Hamburg", 


immer mehr Menschen werden selbst aktiv für einen gesellschaftlichen Wandel, vor allem in der Bildung. Das zeigt die neue Publikation „Vereine, Stiftungen und Co: Die neuen Bildungspartner" der ZiviZ, die wir gerne mit Euch teilen möchten.



pdfZiviZ Engagement Bildung2018

Weiterlesen

Copyright

© Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung durch "Stiftung Bildung Berlin"